DIE LINKE. im Rat der Stadt Hamm

Oststr. 48
59065 Hamm
Fon: (02381) 17 31 97
Fax: (02381) 17 10 31 97
e-mail: die-linke-fraktion@stadt.hamm.de
Soziale Netzwerke:
Anfahrt:


Sprechzeiten der Fraktion

Di. von 10.30 Uhr - 12.30 Uhr
Do. von 10.30 Uhr - 12.30 Uhr
sowie nach telefonischer Absprache.


 
 
 
 
 
 

Herzlich Willkommen bei DIE LINKE.

Fraktion im Rat der Stadt Hamm.

Seit der Kommunalwahl vom 30.08 2009 sind wir als Fraktion im Rat der Stadt Hamm vertreten. Schwerpunkt unserer parlamentarischen Arbeit sind die Themenbereiche Soziales, Bildung, Gesundheit und Arbeit. Wir setzen uns für die Rechte der Erwerbslosen, Arbeitnehmer, Rentner, Familien, Kinder, Alten und Kranken ein. Wir appellieren an alle Bürgerinnen und Bürger dieser Stadt, sich aktiv in die Kommunalpolitik einzubringen, denn - eine parlamentarische Vertretung erscheint uns unerlässlich, Veränderungen sind allerdings nur durch den ständigen Dialog mit allen demokratischen gesellschaftlichen Strömungen in dieser Kommune zu erreichen.


Kritik, Anregungen und Hinweise sind willkommen, die entsprechenden Ansprechpartner unserer Partei in den Bezirksvertretungen, den Ausschüssen und im Rat finden Sie auf den Unterpunkten dieser Seite.


Unsere bisherige parlamentarische Arbeit haben wir in den Menüpunkten Anträge, Anfragen und Redebeiträge dokumentiert.

Aktuelle Pressemeldungen
10. Januar 2018

St. Josef: Fehlende Rückendeckung von Bund und Land

„Es ist ein Hoffnungsschimmer für den Erhalt des Krankenhauses in Bockum-Hövel“, sagt Alisan Sengül, Fraktionsvorsitzender der Hammer LINKEN zu der Idee der Einrichtung einer Geriatrie im St. Josef. „Aber es bleibt ein Kampf gegen Windmühlen, solange die Politiker von CDU, SPD und FDP in Bund und Land an Markt und Wettbewerb im Gesundheitswesen... Mehr...

 
10. Januar 2018

Nullrunde bei Parkgebühren ist verkehrspolitisch fragwürdig

“Eine gute Nachricht für alle Autofahrer - verkehrspolitisch allerdings fragwürdig”, bewertet der Fraktionsvorsitzender der LINKEN im Rat der Stadt Hamm, Alisan Sengül, die unveränderten Parkgebühren in der Hammer Innenstadt.  Mehr...

 
8. Januar 2018

Investitionen im Westen

„Investitionen in Straßen, Schulen und in Gebäude sind in Hamm – und damit auch im Hammer Westen - dringend nötig. Der jetzige Vorstoß der FDP allerdings geht in eine völlig falsche Richtung und beschleunigt die Umverteilung von unten nach oben“, erklärt Alisan Sengül, Fraktionsvorsitzender. Mehr...

 
18. Dezember 2017

Handlungsbedarf beim ÖPNV

„Wenn Heessener Bürger*innen mit dem Bus zum Beispiel zum Maxi-Park oder zum Tierpark fahren möchten, haben sie – überspitzt gesagt – eine kleine Weltreise vor sich. Die Fahrt dauert lange und ist teuer. Hier herrschen unzumutbare Zustände“, kritisiert Selda Izci, Bezirksvertreterin der LINKEN in Heessen, den Öffentlichen Personennahverkehr... Mehr...

 
14. Dezember 2017

OB rügt Dr. Gürle öffentlich/KJH

„Jeder, der sich in dieser Stadt auch nur im Ansatz mit dem Bereich der Kinder- und Jugendhilfe befasst, weiß, wer Herrn Dr. Gürle die Anfrage in die Feder diktiert hat. Herr Dr. Gürle allerdings scheint nicht einmal im Ansatz zu erahnen, welche Inhalte auf dem Karren transportiert werden, vor den er sich hat spannen lassen“, erklärt Roland... Mehr...

 

Treffer 1 bis 5 von 240

Anträge und Anfragen der Ratsfraktion
12. Dezember 2017 Marion Josten

0660/17 - Stromsperren

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister, aufgrund der zunehmenden Armut in dieser Stadt und deutlich steigenden Energiepreisen erhöht sich die Zahl der von Stromsperren betroffenen Haushalte.  Mehr...

 
6. Dezember 2017 Marion Josten

0661/17 - Induktionsschleifen

Sehr geehrte Frau Simshäuser, wiederholt sind wir von Bürger*innen angesprochen worden, die beabsichtigen, ihr Theaterabonnement zu kündigen, da die Induktionsschleife im Theatersaal nicht funktioniere und sie dem Programm nicht folgen könnten.  Mehr...

 
17. Oktober 2017

0608/17 - Sozialmissbrauch stoppen - Kommunale Niedriglohnabgabe

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister, immer mehr Menschen sind trotz ihrer Erwerbstätigkeit darauf angewiesen, ergänzende Sozialleistungen zu beantragen. Gerade in Hamm ist der Anteil sogenannter „Aufstocker“ überdurchschnittlich hoch. Diese Menschen können ihren Lebensunterhalt trotz Vollzeiterwerbstätigkeit nicht vollständig aus eigenen... Mehr...

 

Treffer 1 bis 3 von 150

Termine

Keine Termine gefunden